i40-Portal: Der virtuelle Blick über die Schulter

Die Reparatur und Wartung von Maschinen und Anlagen ist teuer und zeitaufwendig: lange Anfahrtszeiten und hohe Kosten für die Anreise des Servicetechnikers, dazu Maschinenstillstand und Produktionsausfall beim Kunden. Mit der Webanwendung i40-Portal können diese Abläufe zeit- und kostensparend eklatant verbessert werden.

Ablauf

Bei einer Störung oder Wartung baut der Betreiber oder der Service-Techniker der betroffenen Einrichtung, Anlage oder Maschine mit seinem Smartphone oder der Datenbrille über i40-Portal eine Verbindung zur Serviceabteilung des Herstellers auf. Der zuständige Ingenieur sieht über seinen Bildschirm nun exakt die Ansicht, die der Techniker sieht, und kann sich ein genaues Bild vom Zustand vor Ort machen. Durch den Austausch von Bild und Ton und das Einblenden von Text- und Bildinformationen ins Sichtfeld des Technikers kann der Ingenieur diesen nun Schritt für Schritt durch die Wartung, Instandhaltung oder Reparatur leiten.

Lösung

i40-Portal ist eine Software as a Service (SaaS)-Lösung, d.h. die Anwendung wird von INOSOFT zentral für die Nutzung bereitgestellt. Die Lösung erfordert keine Installationen oder zusätzliche technische Ausstattung und auch keine Schulungen beim Hersteller oder beim Kunden. Sie ist unabhängig, einfach zu bedienen, robust und skalierbar, d.h. an den Nutzungsbedarf angepasst.

Im Webportal erfolgt die Erfassung und Verwaltung der Maschinen- und Kundendaten einschließlich zugehöriger Dokumente. Jeder Hersteller erhält eine eigene Ansicht des Portals, in der er individuell Daten erfasst und Remotesitzungen durchführt.

Per Live-Übertragung kann der Ingenieur des Herstellers gemeinsam mit dem Betreiber oder Service-Techniker vor Ort die Anlage begutachten, um das Problem einzugrenzen. Über dieselbe Verbindung können sich beide Teilnehmer miteinander unterhalten, d.h. eine separate Telefon- oder Skype-Verbindung ist nicht erforderlich.

Der Servicemitarbeiter kann dem Verantwortlichen vor Ort Anleitungen, Hinweise, Datenblätter, Zeichnungen, Checklisten oder Videos auf den Smartphone-Bildschirm oder ins Sichtfeld der Datenbrille projizieren. Er hat zudem die Möglichkeit, Pfeile oder Markierungen im Sichtfeld einzuzeichnen, um anzuzeigen, worauf der Betroffene sein Augenmerk richten soll.

Technologie

Hinter dieser Lösung steckt die Technologie der Augmented Reality: Die Einblendungen oder Kennzeichnungen überlagern und ergänzen das reale Bild, also die Ansicht der zu reparierenden Maschine, und erweitern - augmentieren - so die Realität des Betrachters um zusätzliche Informationen.

Unterstützte Formate

i40-Portal unterstützt eine breite Palette von Formaten für die Augmentierung: Sie reicht von Markierungen, Bildern und PDF-Dateien über Videos und Hologramme bis hin zu textbasiertem Chat. Bei schlechten Datenverbindungen kann die Unterhaltung über die eingebaute Chat-Funktion fortgesetzt werden. Der Servicetechniker hat die Möglichkeit, direkt Fragen und mögliche Antworten einzuspielen, aus denen der Betreiber vor Ort dann ohne Tippaufwand die passende auswählt.

Sicherheit

i40-Portal zeichnet sich durch hohe Sicherheitsstandards in allen Bereichen aus. Die Verbindungen sind alle mit SSL abgesichert. Die eingesetzten Zertifikate basieren ausschließlich auf aktuell als sicher eingestuften Verschlüsselungs- und Signaturalgorithmen.

Alle Daten werden stets verschlüsselt abgelegt. Zudem ist die Funktionsweise des Portals so konzipiert, dass Servicetechniker keinen direkten Zugriff auf Kundendaten und -netzwerke erhalten (und umgekehrt). Supportdokumente wie z.B. Bedienungsanleitungen können nur für Augmentierungen verwendet und weder von Technikern noch von Supportkunden aus dem System extrahiert werden.

Die Audio- und Videoverbindung findet direkt zwischen dem Servicetechniker und dem Maschinenbetreiber statt. Es gibt keine „dritte Instanz“, die den Datenverkehr potentiell mitschneiden kann.

Voraussetzungen

Erforderlich ist lediglich eine Internetverbindung sowie ein Mobilgerät oder eine Datenbrille auf Seiten des Kunden und ein PC im Büro des Servicetechnikers. i40-Portal läuft auf allen Android-Geräten, auf iPad und iPhone (mit Einschränkungen) ab iOS 11, auf zahlreichen AR Datenbrillen und der Microsoft HoloLens. Unterstützt werden die Browser Mozilla Firefox (ab Version 55), Google Chrome (ab Version 60) und Safari (ab Version 11).

Kontakt
Die Neugestaltung der Arbeit

i40-Portal ist eine innovative Augmented Reality-Anwendung für die Unterstützung in Echtzeit von Mitarbeitern, Technikern und Anwendern vor Ort. Die Lösung verbindet physische und digitale Arbeitsbereiche und hilft Ihren Mitarbeitern, intelligenter, schneller und sicherer zu arbeiten.

Augmented Reality ready-for-use!

Language: English - Seitenanfang